Tatkräftig, ideenreich und bürgernah
Hans-Christian Lehmann – der Bürgermeisterkandidat der SPD Windeck

Ein Bericht von Jürgen Orthaus

Die Lust am Machen blitzt Hans-Christian Lehmann aus den Augen. Und was er macht, macht er mit Erfahrung und Verstand: „Ich schaue, wo sind die Probleme und wie kann ich sie angehen. Und dann gehe ich sie an.“ Diese zupackende, direkte Art gefällt auch Dirk Bube, langjähriges Ratsmitglied in Windeck, am frisch gewählten Bürgermeisterkandidaten der SPD: „Er ist ein Verwaltungsfachmann mit großer praktischer Erfahrung. Er ist auch deswegen gut, weil er von außen kommt und andere Verwaltungen kennen gelernt hat. Er ist Experte für unsere Problemzonen: wie Gemeindewerke, Abwasser und Strom. Und ich denke, wir haben in der nächsten Zeit große Probleme mit Leerständen, wo z.B. der REWE jetzt rausgeht. Da kann er mit seinem Netzwerk helfen, diese Probleme für uns besser zu lösen.“

Für Hans-Christian Lehmann ist das nichts Neues: „Die Kommunen, für die ich gearbeitet habe, hatten viele Leerstände. Da habe ich versucht, über verschiedene Kanäle Firmen anzusprechen. Und es ist mir immer wieder gelungen, dort wieder Geschäfte hineinzubringen. Sei es ein kleines Keramikgeschäft oder auch große Unternehmen. Das schafft man dann, wenn man sich sehr intensiv darum bemüht. Und das werde ich auch in Windeck tun.“ Er kann dafür auf sein erprobtes Netzwerk zurückgreifen: „Netzwerk heißt: dadurch, dass ich große Firmen angesiedelt habe – z.B. in Beckum ein Kaufland, ein Hellwegbaumarkt, ein großes Möbelgeschäft, in Osterode verschiedene Firmen und natürlich auch in Troisdorf – dadurch bin ich persönlich in Kontakt mit vielen Firmen. Und diese Kontakte werde ich für Windeck nutzen.“

Dabei hilft ihm sein offenes, ehrliches Wesen. „Was ich menschlich sehe ist, dass er sehr direkt ist. Und er macht auf mich einen sehr geradlinigen Eindruck“, meint Dirk Bube, und „Ich habe ihn ja in der Findungskommission kennen gelernt. Er hat eine sehr gewinnende, sympathische und offene Art.“

Bei allen Herausforderungen, denen sich Hans-Christian Lehmann als Bürgermeister in Windeck stellen muss, ist ihm die menschliche Seite besonders wichtig: „Ich möchte Menschen zusammenbringen. Die Menschen dazu motivieren, etwas zu machen, auch ohne viel Geld. Sondern mit viel Engagement. Ich weiß, dass man etwas erreichen kann, wenn man zusammenhält. Überparteilich, über alle Grenzen hinweg. Ich glaube, das bringt eine  Gemeinde immer nach vorne.“

Hans-Christian Lehmann sieht es als eine seiner wichtigsten Aufgaben an, Menschen mit unterschiedlichen Ansichten  zu einem guten Kompromiss zu führen. „Deshalb war es bei mir bisher auch immer so, dass ich überparteilich gearbeitet habe. Ich habe versucht, alle mitzunehmen. Für mich ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger wichtig, auf sie zu hören und sie ernst zu nehmen. Ich bin nicht der, der alles weiß, der große Vorreiter. Sondern ich will mit den Bürgerinnen und Bürgern zusammenarbeiten, ihre Ideen aufgreifen, alle Fragen auf möglichst breiter Basis behandeln und nicht einsame Entscheidungen im goldenen Turm treffen. Zusammen etwas machen – das ist mein Credo. Damit bin ich bisher am besten gefahren. Nicht zuletzt deshalb werde ich in Windeck eine regelmäßige Bürgersprechstunde einrichten. Sofern ich gewählt werde.“ Und dabei blitzen seine Augen voller Zuversicht.

 

Tagged with:  
Google+ | © by engelhuber.de