Um sich ein Bild über die Aufstellung der Feuerwehr Windeck mit ihren verschiedenen Löschgruppen zu machen, hatte Hans-Christian Lehmann um ein Vorstellungs- und Informationsgespräch gebeten. Da die Feuerwehr aber aus verständlichen Gründen nicht nur für eine Partei zur Verfügung stehen möchte, waren die Kandidaten der beiden großen Parteien im Windecker Rat zu diesem Gespräch eingeladen.

Am Sonntagmorgen folgte jedoch nur Hans-Christian Lehmann dieser Einladung und nutzte die Gelegenheit, mit Vertretern der Löschgruppen ins Gespräch zu kommen. Begleitet wurde er vom Fraktionsvorsitzenden Dieter Vollmer. Dabei hatte die Feuerwehr auch einen Fragenkatalog vorbereitet, um ganz konkrete Punkte ansprechen zu können.
Es sind einige Sorgen, die man sich bei den Wehrleuten macht, und dazu braucht man eine Verwaltungsspitze, die sich im Rahmen der Möglichkeiten engagiert.
Zu den Problemen zählen beispielsweise die Löschwasserversorgung in den Höhenorten, die Personal- und Nachwuchssituation, das Fahrzeugkonzept und die Bereitstellung notwendiger Landesmittel.
Hand Christian Lehmann wollte keine Versprechungen machen, aber eines kann man ihm abnehmen: Das ist das Engagement, das man in dieser Position aufbringen muss!

Google+ | © by engelhuber.de